Kirmesgesellschaft Liebstedt ehrt Gefallene

 

 

 

Die Kirmesgesellschaft Liebstedt mit Burschenvater Holger Glauder in der Mitte brachte sich am Samstagabend fürs Erinnerungsfoto in Position. Anschließend begann der Umzug durchs Dorf, bei dem die Lindenberger Blasmusik gemeinsam mit Musikern aus der Partnergemeinde Untermünkheim für die Begleitung sorgte. Im geschmückten Saal begann später das Eintanzen. „Atlantis“ spielte zum Tanz auf. Gemäß der Tradition war der Burschenvater am späten Abend zu Hause abgeholt worden, legte die Kirmesgesellschaft auf dem Friedhof Kränze nieder; zur Erinnerung an die Gefallenen der Weltkriege. Den Kirmesgottesdienst leitete Pfarrer Andreas Barth. Foto: Dirk Lorenz-Bauer